Der Wunsch nach Realem

Bundesrat Alain Berset hat das Jahr 2016 zum Jahr des Gartens erklärt. «Der Garten als Begegnungsraum braucht unseren Schutz.
Gärten sind in einem Land unter hohem Siedlungsdruck zentral für unsere Lebensqualität. Der Garten ist ein Freiraum – ein Raum, den unsere Freiheit braucht, um sich zu entfalten. Darauf macht das Gartenjahr 2016 aufmerksam», wird der Vorsteher des eidgenössischen Departements des Innern zitiert.

"Das Gemüsebeet auf dem Balkon, die Tomatenpflanze auf der Verkehrsinsel, die Blumen im Schrebergarten"  – das Bedürfnis nach Garten ist gross. Es ist der Wunsch nach Realem in einer Welt, in der das Virtuelle immer zahlreichere Lebensbereiche durchdringt. Die digitale Revolution weckt unsere Sehnsucht nach Sinnlichem, nach organisch Wachsendem. Urban gardening ist nur ein Ausdruck davon", sagte der Bundesrat in einer Grussbotschaft.

 

Zu diesen Worten passt das Bild des österlich bepflanzten Pflanzsacks bestens. Dieses Foto hat mir eine begeisterte Kundin geschickt. "Nirgendwo wachsen die Tomaten so gut, wie in den Pflanzsäcken", schreibt sie. Die Frühlingsbepflanzung ist "die Saison danach". Denn Tomaten soll man nie zwei Jahre nacheinander in der gleichen Erde anpflanzen. Tomaten sind Starkzehrer, die viel Nahrurng brauchen.

 

"Der Garten ist real, egal ob als exotische Oase, Stadtpark oder Gemüselieferant", heisst es in der Grussbotschaft.  Im Garten wirken die Kräfte der Natur, er blüht und welkt, der Garten sei  handfest,  habe Farbe und Struktur, Gewicht und Geruch. "Nicht zuletzt ist er ein Ort der Entschleunigung und Selbstbesinnung." Die ganze Grussbotschaft von Bundesrat Alain Berset und Veranstaltungen im Gartenjahr findet man unter www.gartenjahr2016.ch.

 

Für alle, die keinen oder nur einen kleinen Garten ihr eigen nennen können, sind die Pflanzsäcke eine optimale Möglichkeit, sich einen mobilen Garten anzulegen. Auf dem Balkon, auf dem Sitzplatz, im  Hinterhof... Diese Pflanzsäcke ermöglichen – besonders wichtig für Kinder –,  dem Samen beim Keimen und der Pflanze beim Wachsen zuzuschauen. Das Gemüsebeet auf dem Balkon ist, wie Alain Berset so schön sagt, ein Stück Reales in einer Welt, in der das Virtuelle immer stärker gewichtet wird.

 

Ich danke Dora B. herzlich für das österliche Garten-Foto!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0