Kurz gesagt

Blühende Ringelblumen im Pflanzsack, fotografiert Ende Oktober.

Ringelblumen können das Wetter voraussagen: Öffnet sie ihre Blüten am frühen Morgen, dürfen wir auf sonniges und warmes Wetter hoffen. Wenn sich der Blütenkopf nicht so recht entfalten will, müssen wir mit Regen rechnen. Die Ringelblumen (Calendula) ist übrigens auch eine vielseitige Heilpflanze.


Die Tomaten sind reif und geerntet. Was machen mit dem Pflanzsack? Ab mit der Staude auf den Kompost oder in die Grünabfuhr. Wenn du etwas frische Erde auf die ausgelaugte Tomatenerde gibst, kannst du dort noch Nüssler pflanzen. Und ihn dann frisch geniessen. Mmmmh!


Winterschöne Gärten

Im Ulmer Verlag ist ein neues Gartenbuch erschienen: "Lebendige Gärten im Winter" von Iris Ney. Für viele Gartenbesitzer ist der Winter eine tote Jahreszeit. Gartengestalterin Iris Ney räumt mit der Eintönigkeit auf und zeigt in ihrem Buch, wie man den winterlichen Garten mit feurigen Flammeneffekten und rindenfarbenen Gehölzen von einer ganz neuen Seite erleben kann. 

Iris Ney, Lebendige Gärten im Winter, Winterliche Höhepunkte gestalten

160 S. | 190 Farbfotos | geb. CHF ca. 32,50

Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer, 2019, ISBN 978-3-8186-0082-2


Jetzt kommen die Blumenzwiebeln in die Erde. Tulpen etwa gibt es in unzähligen Farben und Varianten. Ich mag die gefüllten und gezackten besonders. Und ich liebe zarte Farben, rosa, weiss, hellgelb... Sie gehören zu den ersten Frühlingsboten. Ein Pflanzsack voller Tulpen bedeutet Lebensfreude pur!  Wenn sie dann verblüht sind, werden sie abgeschnitten und sie machen einer Bienen- und Schmetterlingswiese Platz.